10 Wege mit einem Diffuser die Lebensqualität zu verbessern

10 Wege mit einem Diffuser die Lebensqualität zu verbessern | Smellacloud

Was gibt es besseres, als morgens aufzuwachen und sich direkt erfrischt und gut zu fühlen? Zu erschnuppern, wie ein frischer Duft durch das Zimmer strömt. Das allein ist Grund genug, einen Diffusor für ätherische Öle zu verwenden.

Aber die Vorteile hören hier nicht auf. Seit Jahrhunderten werden die kraftvollen Pflanzen, aus denen die konzentrierten Öle hergestellt werden, von den Ägyptern, Römern und in der indischen ayurvedischen Medizin für eine Vielzahl von Einsatzmöglichkeiten geschätzt - von Aromatherapie und spirituellen Praktiken bis hin zu medizinischen Anwendungen. Aber wie übersetzen sich die therapeutischen Vorteile ätherischer Öle in unserer modernen Welt?

 

1. Fördert einen erholsamen Schlaf

Wenn Du Schwierigkeiten hast, in einen tiefen Schlaf zu fallen, obwohl Du dich völlig erschöpft fühlst, bist Du damit bei weitem nicht allein. Schätzungsweise 50-60% der Weltbevölkerung leiden an Schlaflosigkeit, und viele wenden sich ätherischen Ölen zu, um einen erholsamen Schlaf zu genießen, und das aus gutem Grund.

Zahlreiche wissenschaftliche Studien haben bewiesen, dass Lavendel eines der besten ätherischen Öle für den Schlaf ist, insbesondere wenn es in Dampf zerstäubt wird. So kann es also natürliches Beruhigungsmittel wirken und eine heilsame Linderung bei leichter Schlaflosigkeit sein. Lavendel interagiert nachweislich mit dem Neurotransmitter GABA, um die Aktivität unseres Nervensystems zu reduzieren. Dies hilft, Gefühle von Unruhe oder Angst vor dem Schlafengehen zu lindern.

Die besten ätherischen Öle für den Schlaf sind: Lavendel, Patchouli, Pfefferminze, Eukalyptus, Mandarine, Rosenholz oder unsere 1001 Nacht und Relax Mischungen.

 

2. Verbessert die Stimmung

Wenn Du gerade von einem stressigen Arbeitstag zurückgekehrt bist und verzweifelt versuchst, dich von der schlechten Laune zu befreien, bevor Du den Abend mit Freunden oder Familie verbringst, schalte deinen Diffusor ein!

Die Düfte von Mandarine, Sandelholz, Pfefferminze, Eukalyptus oder unseren Happiness- oder Harmony-Mischungen bringen Dich innerhalb weniger Minuten zurück in den gegenwärtigen Moment – ​​und lässt Dich die Sorgen des Tages vergessen.

Sandelholz, Ylang Ylang oder Pfefferminze können dir auch dabei helfen, Spannungskopfschmerzen loszuwerden, wenn dein langer Tag diese noch schlimmer gemacht haben. Unsere Floral Beauty-Mischung enthält Lavandin, die Schwesterblume von Lavendel, die die gleiche beruhigende Wirkung mit einem süßeren Duft bietet.

 

3. Mit Leichtigkeit atmen

Möglicherweise wirst Du nach dem Einschalten Deines Diffusors erleichtert aufatmen, da ätherische Öle wie Pfefferminze, Eukalyptus, Zitrone und unsere Frische-Brise-Mischung alle Vorteile für die Atemwege bieten.

Eine Studie, die an 12 Athleten über zehn Tage durchgeführt wurde, ergab, dass die Einnahme von Pfefferminzöl ihre Atemfrequenz verbesserte und die glatte Bronchialmuskulatur ihrer Atemwege entspannte. 

 

4. Lindert Übelkeit

Wenn Du unter Übelkeit leidest, sei es durch Angst oder Krankheit, kann das Versprühen von Lavendel- oder Pfefferminzöl eine großartige Möglichkeit sein, die Symptome zu lindern.

Wenn die Übelkeit durch körperliche Schmerzen oder Angstzustände verursacht wird, kann Lavendel helfen, die Reaktion des Nervensystems zu verringern.

Unsere Happiness-Mischung bietet auch eine willkommene Ablenkung von Übelkeitsgefühlen und lindert gleichzeitig den damit verbundenen Stress. Wenn Du schwanger bist oder stillst, solltest Du Deinen Arzt konsultieren, bevor Du alternative Therapien anwendest.

 

 

5. Stärkt das Immunsystem

Wenn Du vermeiden möchtest, dich mit einem Virus anzustecken, an dem jemand anderes in Deinem Haushalt leidet, kann die Verwendung eines Diffusors für ätherische Öle eine gute Möglichkeit sein, die Luft zu reinigen, indem in der Luft übertragene Viren abgetötet werden.

Eukalyptusöl hat nachweislich antimikrobielle Wirkungen gegen viele Bakterien, einschließlich MRSA, sowie Pilze wie Candida. Teebaumöl ist auch ein natürliches Desinfektionsmittel und inaktiviert nachweislich Influenzapartikel in der Luft.

 

6. Zügelt den Appetit

Wenn Du aus Langeweile dazu neigst, zu viel zu essen oder zu naschen, kann es helfen, ein wenig Pfefferminzöl in den Diffusor geben. Eine Studie ergab, dass das riechen von Pfefferminzöl eine Woche lang alle zwei Stunden, den Teilnehmern half, 2.700 Kalorien weniger zu konsumieren – das Öl soll einen Teil des Hypothalamus des Gehirns aktivieren, der das Sättigungsgefühl steuert.

 

7. Sicherer als das Verbrennen von Weihrauch oder Kerzen

Kerzen stellen nicht nur ein Brandrisiko dar, wenn sie unbeaufsichtigt bleiben, sondern tragen auch zur Luftverschmutzung in der Wohnung bei – ebenso wie lästigen Rußflecken.

Eine Studie ergab, dass die Verwendung von Kerzen und herkömmlichen Aerosol-Gaslufterfrischern in geschlossenen Räumen fast so schädlich war wie die Auswirkungen des passiven Zigarettenrauchens. Die meisten Duftkerzen werden aus Paraffin hergestellt, welches beim Verbrennen viele der gleichen giftigen und krebserregenden Verbindungen wie Diesel freisetzt.

 

8. Insekten sicher abwehren

Anstatt giftige Insektenschutzmittel zu verwenden, die auch für die menschliche Gesundheit schädlich sind, kann man lästigen Mücken in Schach halten, indem man Öle wie Eukalyptus, Zitrone, Lavendel und Zimt vernebelt.

 

9. Hilft, den Geist zu fokussieren

Egal, ob Du einen Haufen Arbeit oder Haushaltschaos zu bewältigen hast oder einfach Schwierigkeiten hast, alle Aktivitäten des Tages geregelt zu bekommen, das Einschalten eines Diffusors kann helfen, sich auf die anstehenden Aufgaben zu konzentrieren.

Der Duft weckt die Sinne und erinnert daran, sich einen Moment Zeit zu nehmen, um die kleinen Dinge im gegenwärtigen Moment zu genießen.

Probiere unsere Morgengänseblümchen- oder Liebeszauber Mischung.

 

10. Ein Segen für empfindliche Haut

Während es für die meisten Menschen sicher ist, mehrere Tropfen der meisten ätherischen Öle direkt auf die Handgelenke zu geben, gilt dies nicht für Menschen, die unter Hautempfindlichkeiten wie Dermatitis leiden.

Ätherische Öle sind extrem konzentriert – zum Beispiel werden bis zu 3 Pfund Lavendelpflanzen benötigt, um 15 ml ätherisches Öl zu produzieren. Das Vernebeln von nur wenigen Tropfen ätherischer Öle mit Wasserdampf ist der beste Weg, um das Beste aus dem Produkt herauszuholen, alle Vorteile der ätherischen Öle zu genießen und gleichzeitig mögliche Reaktionen zu vermeiden.