Fragrance Zoning: was es bringt und wie man es nutzt

Fragrance Zoning: was es bringt und wie man es nutzt | Smellacloud

Fragrance Zoning ist ein Ritual, bei dem verschiedene Räume im Haus je nach Aktivität oder Tageszeit beduftet werden. Ätherische Öle können verwendet werden, um eine Stimmung zu erzeugen – Konzentration am Morgen, Energie am Nachmittag und Ruhe in der Nacht. Clevere Duftvernebelung bringt Ordnung in den Tag und hilft, einen Rhythmus von Produktivität, Ruhe und Schlaf aufrechtzuerhalten. 

Im Laufe der Zeit kann das Zerstäuben von ätherischen Ölen in der Wohnung dazu beitragen, dass wir starke Assoziationen zu Dufterlebnissen aufbauen. Die Gerüche in einem Raum können unsere unbewussten Instinkte anregen – denke zum Beispiel an beruhigende, von Kiefer durchzogene Spa-Tage und den beruhigenden Duft von Lavendel auf deinem Kopfkissen.

Da viele von uns noch immer Zuhause arbeiten – können unsere Zimmer jetzt einen doppelten Zweck erfüllen. Das Wohnzimmer könnte ebenso gut ein Büro, ein Fitnessstudio und ein Raum für Auszeiten sein. Diese Räume für mehrere Zwecke zu nutzen, ohne sich die Zeit zu nehmen, sich neu zu konzentrieren oder abzuschalten, kann zu Leerlauf oder Burnout führen!

Hier kommt das Fragrance Zoning mit den von dir ausgewählten ätherischen Ölen ins Spiel. Durch die Schaffung von sensorischen Signalen in jedem Raum hilft dir diese unterhaltsame Praxis, an positiven Routinen festzuhalten.

Was können ätherische Öle bewirken?

Verbessert deine Konzentration: Wenn du Schwierigkeiten hast, dich zu konzentrieren, bündelt Rosmarin die Gedanken, während Muskatellersalbei positive Energie spendet, Cajeput Entschlusskraft bringt und Zitronengras Stress abbaut.   

Beseitigt Müdigkeit: Wenn du bei einem Problem feststeckst, werden Zeder, Kiefer, Rosmarin und Teebaum ein Gefühl von Frieden, Klarheit und innerer Stärke hervorrufen, während Eukalyptus tiefes Durchatmen fördert. Probiere auch Waldspaziergang und Frische Brise aus!

Hebt den Energiepegel an: Befindest du dich in einem Nachmittagstief? Ingwer regt die Fantasie und das Selbstvertrauen an, während Bergamotte dich aufmuntert. Außerdem sind belebende Zitrusdüfte sowohl bei Erwachsenen als auch bei Kindern sehr beliebt! Probiere Orange, Mandarine oder  Zitrone für einen spritzigen Auftrieb.

Entspannen und beruhigen: Wenn du Probleme mit dem Einschlafen hast, ist Lavendel dein Go-to für Schlaf und die Linderung von Angstzuständen. Palmarosa hilft auch dabei, den Geist zu beruhigen, unterdrückte Emotionen zu öffnen und Erschöpfung zu lindern. Um mit deiner sinnlichen Seite in Kontakt zu kommen, versuche Sandelholz und Ylang Ylang oder Mischungen wie 1001 Nacht und Liebeszauber.

Wie kann ich mein Zuhause beduften?

Ein Aromadiffusor ist der einfachste Weg, deine ätherischen Öle in praktisch jedem Raum zu zerstäuben. Du kannst auch deine Einrichtung mit einem Duftspray besprühen! Fülle dazu einfach eine Sprühflasche mit destilliertem Wasser und 30-40 Tropfen ätherischem Öl. Vor jedem Gebrauch gut schütteln!

Küche: Der minimalistische weiße Sakura Aromadiffusor ist eine schicke Ergänzung für die Küche. 

Schlafzimmer: Der Nimbus 2.0 Aromadiffusor kommt in sanften, gedeckten Farbtönen daher, die perfekt für diesen Raum sind. Verbessere das Ambiente, indem du ätherische Öle auf Decken und Kuscheltiere sprühst. Ätherische Öle, gemischt mit einem Trägeröl, eignen sich für wohltuende Massagen. 

Wohnbereich: Der Unity Aromadiffusor, der in holzgeprägten Ausführungen erhältlich ist, passt gut in diesen Raum. Ätherische Öle können auch direkt im Raum vernebelt werden, auf getrocknete oder künstliche Blumen und auf deine Überwürfe und Kissen.      

Badezimmer: Ätherische Öle können auf Handtücher (oder sogar auf die Innenseite einer Klopapierrolle!) gesprüht werden, um einen angenehmen Dufteffekt zu erzielen. Versuche auch, ein paar Tropfen in deine Körperlotion oder dein Badewasser zu geben, um das Dufterlebnis zu verbessern.