DIY Haar Detangler Spray mit ätherischen Ölen

DIY Haar Detangler Spray mit ätherischen Ölen | Smellacloud

Mal ehrlich, so sehr wir den Beach Look auch lieben, ein Kopf voller zerzauster und verknoteter Haare mag niemand. Da es schmerzhaft sein kann, Knoten auszukämmen, kann es mitunter verlockend sein ein Detangler Spray zu verwenden, dessen Inhaltsstoffe wir nicht einmal aussprechen können.

Zum Glück gibt es eine natürliche Lösung! Anstelle von gekauften Sprays, kann man sich sein eigenes herstellen, mithilfe von ätherischen Ölen. Diese helfen nicht nur die Haare zu entwirren sondern sorgen auch für eine gesunde Kopfhaut, ohne die Haut zu irritieren.

Die besten ätherischen Öle für unser Haar

Bevor wir uns das exakte Spray zu Gemüte führen, ist es wichtig herauszufinden, welche ätherischen Öle besondere Vorteile für die Pflege von Haaren bestimmt ist:

Lavendel

Dieses beruhigende ätherische Öl ist toll für den Abend, da es über beruhigende und entspannende Eigenschaften verfügt.

Lavendelöl kann das Haarwachstum stimulieren und Frizz vorbeugen. Es besitzt antibakterielle Eigenschaften und hindert Bakterien daran sich an der Kopfhaut anzulagern. Schuppen und juckende Kopfhaut können minimiert werden. Eltern aufgepasst: Lavendel soll auch bei der Beseitigung von Kopfläusen helfen, speziell in Verbindung mit Teebaumöl.  

Teebaum

Wie oben genannt, hilft Teebaumöl auch gegen Läuse und ist somit ein must-have für alle Eltern, man kann nie vorbereitet genug sein!

Wie Lavendel hilft es auch bei Beschwerden wie juckender Kopfhaut oder Schuppen. Es balanciert fettige und trockene Kopfhaut aus und ist somit für alle Haartypen bestens geeignet. 

Rosmarin

Rosmarinöl liefert viele heilende Eigenschaften. Während der Geruch die Stimmung heben und den Geist entspannen kann, kann Rosmarin in einem Detangler Spray die Kopfhaut anregen und Haarwuchs fördern. Es hilft auch gegen Haarausfall.

Rosmarin werden außerdem Haarfarben konservierende Eigenschaften zugesprochen und soll die Entstehung von grauen haaren verlangsamen.

Pfefferminz

Pfefferminzöl hilft juckende und trockene Kopfhaut zu beruhigen. Das enthaltene Menthol im Pfefferminzöl regt die Durchblutung an und stimuliert die Kopfhaut. Seine antibakteriellen Eigenschaften machen Pfefferminzöl zu einem exzellenten Helfer um abgestorbene Haut und Schuppen zu entfernen. 

Wie macht man ein DIY Detangler Spray mit ätherischen Ölen

Um ein effektives DIY Detangler Spray herzustellen benötigt man:

  • 100ml leere Sprühflasche
  • 4 Tropfen ätherisches Lavendelöl
  • 4 Tropfen ätherisches Rosmarinöl
  • 4 Tropfen ätherisches Teebaumöl
  • 1 TL Jojobaöl als Basis (Alternativ Ölivenöl)
  • Alkohol freies Witch Hazel/Hamamelis Extrakt

Was ein DIY Detangler Spray so besonders macht, ist die Zugabe von Hamamelis. Als natürlicher Astringent hilft es auch bei der Versorgung der Haare mit Feuchtigkeit. Es fungiert als natürlicher Conditioner und verleiht plattem Haar einen Volumenkick ohne Frizz. Seinen natürlichen Öl-reduzierende Eigenschaften zu verdanken, kann es bedenkenlos auf der Kopfhaut und bis in die Spitzen angewandt werden.

Fuji aroma diffuser

Ätherische Öl Detangler Spray Tipps 

Um die besten Ergebnisse zu erzielen, empfiehlt es sich das Spray nach dem Aufsprühen einige Minuten einwirken zu lassen. So kann es seinen Zauber voll entfalten. Trockene Stellen und Frizz werden so beide im Handumdrehen bewältigt. 

Trotz Detangler Spray ist bei hartnäckigen Knoten noch immer Vorsicht geboten. Die Haare sollten stets sanft ausgekämmt werden, um Spliss und Haarbruch zu vermeiden. Ein grobzackiger Kamm oder eine Bürste mit Naturborsten, eignen sich am besten. Am besten kämmt man seine Haare stets von unten nach oben. Frizz und Haarbruch können so vermieden werden.

Um die Entstehung von Knoten überhaupt erst zu vermeiden eignen sich spezielle Handtücher aus Mikrofaser oder ein altes T-Shirt. Ein normales Frotteehandtuch fördert Spliss und Frizz, das Gegenteil vom erwünschten Look. Niemals sollte das Haar mit einem Handtuch trocken gerubbelt werden. Besser ist es, das Haar sanft auszudrücken und nur trocken zu tupfen.